Meine Therapieangebote für Sie;

Chiropraktik und Osteopathische Behandlungen Bremen

Meine Therapieangebote ergänzen sich gezielt und wirkungsvoll für Ihre Genesung und Gesundheit. Bitte sprechen Sie mich an, damit ich Ihnen eine passende Therapie empfehlen kann.

Therapie: Hyperthermie (Überwärmungstherapie)

Die Hyperthermie ist eine Überwärmungs- behandlung mit der man im Körper Heilprozesse einleiten kann. Diese Behandlung hat eine sehr große spürbare angenehme Tiefenwirkung bei Bandscheibenproblemen und den Nerven, den inneren Organen und den Drüsen. Als Zusatztherapie bei Krebs und Prostataadenom sehr zu empfehlen.

 

Schöndorfstrom - Therapie

Schöndorfstrom ist die Entwicklung einer völlig neuen Stromqualität mit einer erstaunlichen angenehmen Tiefenwirkung im Zielgebiet. In folgenden Indikationsbereichen werden eindrucksvolle Therapieerfolge erzielt: Z. B. zur Schmerz-Therapie, bei Nerven-, Organen,- Gelenkkapseln- und Karpaltunnel-Therapie, orthopädische und neurologische Erkrankungen, allgemein für den Bewegungsapparat.

 

Schröpftherapie

Im Altertum war das Schröpfen so geschätzt, daß die Schröpfglocke zum Emblem des Arztes wurde. Es werden zwei Methoden unterschieden, das blutige Schröpfen wird lokal und reflektorisch zum entstauen des schmerzhaften Unterhautgewebes genutzt. Das trockene Schröpfen wird lokal und reflektorisch bei schlecht durchbluteten Hautarealen genutzt. Bei Beschwerden z. B. der Muskulatur, der Gelenke und reflektorisch zu den Organen, werden immer noch zufriedene Rückmeldungen gegeben.

 

Pneumatron (mit dem Pflug durch das Gewebe)

SchröpfenDurch pulsierende Wechselwirkung von Unterdruck und atmosphärischen Druck, mit 200 Impulsen pro Minute, wird das Hautgewebe mit der Saugglocke in Schwingung gebracht und der Stoffwechsel aktiviert. Erfolgreiche Anwendungsgebiete finden sich bei: Durchblutungsstörungen, Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Aktivierung des Lymphflusses, Rheuma, u.v.m.

 

 

Injektion- und Infusionstherapien

Zur Stärkung der Abwehrkräfte z. B. mit Vitamin C-Hochdosistherapie, bei Gefäßverkalkungen, Kreislauferkrankungen, Schmerzbehandlungen, zur Entsäuerung u.v.m.

 

CO2 - Gas - Insufflationstherapie

Durch die Einspritzung von CO2-Gas unter die Haut kommt es zu einer Steigerung der lokalen Durchblutung und zur Schmerzlinderung. Besonders erfolgreich ist der Einsatz bei Kopfschmerzen die ihren Ursprung im Nacken haben und bei Durchblutungsstörungen im Hautgewebe.

 

Klinisch orientierte Resonanz - Medizin

Zur Untersuchung der Regulationsfähigkeit und Therapiefindung beim Patienten. Diese Untersuchung wird kinesiologisch ausgeführt.

 

Ernährungsberatung

Aufklärung über ihre Ernährungsgewohnheiten in Zusammenhang mit Ihren beweglichen Aktivitäten und was Sie in Ihrer momentanen Situation an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen im entsprechenden Verhältnis zur Gesundung benötigen.

 

Laborgestützte Diagnosen:

Blutlabor und Stuhllabor

 

Der Aderlass

AderlassSeit dem Altertum ist der Aderlass ein unentbehrliches Hilfsmittel zur Gesunderhaltung. Erst im 18. und auch noch im 19. Jhdt. bekam der Aderlass durch falsche Anwendungen einen nachhaltigen Verruf.

Was bringt der regelmässige Aderlass?

  • Er verbessert die Fliesseigenschaften des Blutes, bes. die gewebserhaltende Mikrozirkulation wird verbessert und entlastet Herz- und Kreislauf.

  • Er erhöht die Lebenserwartungen, die Gesamtdurchblutung, die Vitalität und Leistungsfähigkeit.

  • Er bewirkt die Bluterneuerung und vermehrt das Gesundheitspotenzial.


Ein jeder trägt dazu bei, wenn die Nahrungs- und Lebensmittel entsprechend zur Körperbewegung im Überfluss sind, fördert der Unwissende, das der Organismus an sich selbst erstickt, dass das Blut versauert und somit die Seele langsam verbittert.

Paracelsius drückte es so aus:
Eine Unterstützung der Ausscheidungsvorgänge stärkt den Lebensgeist:
"Merket Euch, dass eine Krankheit dort entsteht, wohin der Lebensgeist nicht kommen kann. Wenn er verstopft wird, entsteht eine Fäulnis, die Geschwüre bewirkt, denn an diesem Ort stirbt der Lebensgeist."

Ich richte mich nach den alten Regeln des Aderlasses und empfehle je nach Qualität des Blutes und Konstitution der Person
2-4 mal im Jahr einen Aderlass zur Gesunderhaltung durchzuführen.

 

Biomechanische Muskel-Stimulation (BMS)

Sie beruht auf der Übertragung mechanischer Vibration definierter Schwingungsweite (Amplitude) und Frequenzen auf das neuromuskuläre System. Eine optimale Stimulation für eine bessere muskuläre Durchblutung, bes. an den Muskelansätzen, wo viele muskuläre Verspannungen zufinden sind.