Chiropraktik

ChiropraktikChiropraktik übersetzt heisst: mit der Hand gemacht;
la. cheiros = Hand, praktos = gemacht.

Die Chiropraktik ist eine seit über 2000 Jahren bekannte Behandlungsform, aber erst seit dem Jahre 1895 wurde durch David Daniel Palmer in der USA diese Therapieform so speziell weiterentwickelt, dass man heute von einer gezielten Manipulation sprechen kann. Diese Entwicklung haben wir auch Wilhelm Röntgen zu verdanken, der im gleichen Jahr 1895 die Röntgenstrahlen entdeckte und somit die Knochen und Gelenke beim lebenden Menschen sichtbar machte. Die Chiropraktiker der damaligen Zeit, machten unter sich unzählige Röntgenaufnahmen, um zu forschen und zu erkennen.

In der heutigen Zeit leidet jeder 2. Bundesbürger gelegentlich oder dauerhaft unter Rücken- und Gelenkbeschwerden. Auf Behandlungen von diesen vielfältigen Beschwerdebildern wie z.B. Arthrose, Arthritis, Bandscheibenbeschwerden und Fehlstatiken, hat sich meine Praxis fachlich spezialisiert.

TherapieIn der amerikanischen Chiropraktik können akute Gelenkblockaden oft in einer Behandlung mit gezielten Techniken schonend gelöst und wieder schmerzfrei gemacht werden. Bei Beschwerden, die schon länger bestehen, also chronisch sind, sind mehrere Behandlungen nötig. Hier muss die verkrampfte und übersäuerte Muskulatur vorbehandelt werden, bevor die mechanische Ursache mit Erfolg behoben werden kann. Hier eignen sich die ergänzenden Therapien, die ich in meiner Praxis für Sie anbiete, in hervorragender Weise.

Der heutige moderne Chiropraktiker arbeitet mit gezielten sanften sowie hochspezialisierten Techniken und hat die alte Bezeichnung "Knochenbrecher" schon längst weit hinter sich gelassen. Durch die natürliche und weitgehend gefahrlose Behandlung werden krankmachende Blockaden und Verlagerungen der Wirbel nach gründlicher vorheriger Untersuchung sanft gelöst.

Die Arbeit orientiert sich nicht nur auf die Gelenke und der Statik, sondern bezieht in jeder Behandlung die Nervenbahnen und Versorgungsbereichen mit ein. Mit diesem Wissen kann über die Wirbelsäule nicht nur Rückenleiden behoben werden, sondern auch Kopfschmerzen und Migräne, Schulter-Arm-Syndrome, Hexenschuss und Ischialgien, wie auch bei den "inneren Erkrankungen" der Organe wie Magen-Darm, Leber-Galle, Herz-Beschwerden und vieles mehr. Die gezielten, sanften Techniken des Chiropraktikers sind zu einem Qualitätsmerkmal geworden.

.Basis ist die "american school of chiropractic", deren Techniken in der Deutsch Amerikanischen Gesellschaft für Chiropraktik (www.dagc.de) besonders gepflegt und gelehrt werden. Als Mitglied der DAGC befinde ich mich dort in regelmässiger Weiterbildung.

"Erlange Wissen über die Wirbelsäule,
denn dies ist der Schlüssel für viele Krankheiten."
(Hippokrates, 460 - 377 v. Chr.)